© S.Ferrer
Meeresangeln bei Sonnenaufgang

Meeresangeln bei Sonnenaufgang

Bootsausflug bei Morgengrauen zum Angeln im Meer

Wir genießen das zauberhafte Licht der goldenen Stunde

Nach unserem Kajakausflug im Meer bei Sonnenuntergang wollen wir nun das Meeresangeln bei Sonnenaufgang ausprobieren. In der Stunde nach dem Sonnenaufgang sowie in der Stunde vor dem Sonnenuntergang ist die Landschaft in ein herrliches Licht getaucht. Aufgrund der Farbe, die der Himmel annimmt, wird diese Zeitspanne daher auch als goldene Stunde bezeichnet.

Der Hahn kräht, die Fische beißen an

Schon gewusst? Fische sind aktiver, wenn das Licht mäßig ist und die Sonne niedrig steht. Wer beim Angeln Erfolg haben möchte, sollte deshalb besser Frühaufsteher sein. Im Sommer ist das Treffen für das Meeresangeln um 5:45 Uhr am Kai (im Frühjahr und Herbst eine halbe Stunde später). Als wir das Boot erreichen, das uns zum Angelplatz bringen wird, ist es noch dunkel. Die Besatzung begrüßt uns, dann gehen wir an Bord und verlassen Port-Argelès in gemütlichem Tempo. Das Meer ist ruhig und das Boot gleitet beim ersten Licht der Morgendämmerung auf dem Wasser dahin. Wir fahren eine halbe Stunde lang, bis wir etwa 9 Kilometer von der Küste entfernt sind. In der Zwischenzeit trinken wir an Bord Kaffee, während allmählich der Tag anbricht. Außerdem erfahren Näheres über die Techniken des kleinen Fischereigewerbes sowie die Bojen, die von Fischern der Gegend wie Georges Jaume gesetzt werden.

Wir haben noch nie geangelt… Aber das macht nichts, denn uns wird alles gezeigt und erklärt

Der Kapitän wirft den Anker an der fischigsten Stelle. Uns werden die Ruten, die Köder und die gesamte notwendige Ausrüstung gestellt. Ein Besatzungsmitglied erklärt uns, wie man den Köder vorbereitet. Wir verwenden Sardinen, die wir zunächst köpfen, entleeren und in kleine Stücke schneiden. Nun müssen wir nur ein kleines Stück Sardine am Haken befestigen, bevor wir die Leine werfen können.

Gute Makrelen

Wir sind etwa zwanzig Angler auf dem Boot, aber jeder von uns hat genug Platz, um sich nach Belieben auszuprobieren. Dieser Augenblick ist wirklich zauberhaft. Die Sonne geht majestätisch über dem Meer auf und lässt die Wolken erröten. Aber uns bleibt kaum Zeit, um dieses Schauspiel zu genießen, da biegt sich bereits die Angelrute: Es hat angebissen! Wir haben eine große Makrele gefangen. Etwas ungeschickt versuchen wir, den Fisch hinauf auf das Boot zu ziehen, denn die Makrele zappelt. Wir haben Schwierigkeiten, sie zu ergreifen, um sie abzuhaken. (Am besten sollte man eine Plastiktüte und ein Tuch mitbringen, um sich die Hände abwischen zu können). Da wir noch nie zuvor geangelt haben, ist das ein ganz besonderes Erlebnis für uns: das anstrengende Kurbeln, der Moment, wenn der Fisch aus dem Wasser gezogen wird, das pfeifende Geräusch, das er von sich gibt, und schließlich, das Gefühl, ihn in unseren Händen festzuhalten. Ein sieht aus, als ob es ein erfolgreicher Fang wird. Immer mehr Fische beißen an und die Begeisterung überwältigt uns.

Jeder muss mindestens einen Fisch fangen.

Die erfahrene Besatzung setzt alles daran, diesen Moment für uns unvergesslich zu machen. Einem kleinen Jungen ist es noch nicht gelungen, einen Fisch zu fangen: Sofort greift im ein Besatzungsmitglied unter die Arme und gibt ihm wertvolle Tipps. Wenige Minuten später erstrahlt ein großes Lächeln auf dem Gesicht des kleinen Fischers, als er stolz seinen Fang des Tages zeigt.

Etwa zweieinhalb Stunden angeln wir und lassen uns von den Wellen schaukeln. Dabei lassen wir unsere Gedanken schweifen vergessen für einen Morgen das Leben an Land. Noch ein paar Fänge, dann ist es Zeit, zum Hafen zurückzukehren.

Vielen Dank an KAP MER für die schönen Momente!


La ligne rompt La ligne rompt La ligne rompt

Eine großartige Aufnahme! Leider bricht die Zeile im letzten Moment: -((

Benjamin

Sobald sie gefangen werden, sobald sie verkostet werden.

Wir sind stolz darauf, mit unserem wunderbaren Fischen zurückzubringen und beschließen, noch am selben Abend ein Barbecue zu organisieren.
Hier sind unsere Tipps zur Zubereitung von Makrelen mit Planxa:

1 – Reinigen Sie die Makrele gründlich.
2 – Den Fisch ausnehmen
3 – Entfernen Sie den Kopf
4 – Das zu grillende Gemüse auf der Planxa zubereiten (in Scheiben oder Streifen schneiden). Wir bieten rote Paprika, Tomaten, Pilze und Auberginen an, um im Thema Mittelmeer zu bleiben.
5 – Garzeit der Makrele: 10 Minuten auf jeder Seite.

Der kleine Vorschlag des Küchenchefs:
Pinseln Sie Ihren Fisch mit einer Marinade aus Olivenöl, Knoblauch, Zwiebeln, Zitronensaft und Kräutern der Provence. Dies wird die Aromen Ihres Gerichtes verstärken.
Der hausgemachte Knoblauch wird Ihre Mahlzeit bereichern.

Unsere Ratschläge

Für ein erfolgreiches Erlebnis

Erforderliche Ausrüstung

Bringen Sie einfach eine Plastiktüte oder Kühlbox und ein Tuch mit, um sich die Hände abzuwischen. Alle Angelausrüstungen werden gestellt.

Vergiss nicht zu buchen!

Wählen Sie Frühling oder Spätsommer für ein noch einzigartigeres Erlebnis…..nur Sie.

Der Kaffee geht aufs Haus

Die Crew bietet Kaffee an, um den Angeltag richtig zu beginnen.

Unsere Vorschläge