VTT-ARGELES-2022-B.COLLARD-18.jpg
©B. Collard

Fahrt mit dem Elektro‑Mountainbike

Entdecken Sie das Albères-Massiv mit seinen herrlichen Panoramablicken auf das Mittelmeer, indem Sie in die Pedale treten, ohne sich (zu sehr) zu verausgaben.

Wir waren es schon gewohnt, mit Elektrofahrrädern unterwegs zu sein, aber diesmal verlassen wir die Radwege und machen uns mit einem Elektro-Mountainbike auf eine Tour durch die Berge.

Um das Erlebnis in vollen Zügen genießen zu können, haben wir uns an den staatlich geprüften Guide Jérôme gewandt.
Er schlägt uns vor, eine halbtägige Entdeckungsfahrt vom Strand aus in die nahe gelegenen Berge zu unternehmen.

E-Mountainbikes sind für jeden geeignet und ermöglichen es, alle auf das gleiche Niveau zu bringen!

Alles beginnt damit, dass wir unsere Fahrräder in Empfang nehmen – und was für Räder!
Diese vollgefederten Elektro-Mountainbikes sind schon beeindruckend. Mit ihren leistungsstarken Motoren werden wir alle Hindernisse mühelos hinter uns lassen können.

Jérôme reicht uns Helme und Handschuhe und weist uns in die Einstellung der Unterstützungsstufen ein.
Das ist ja das Schöne am Elektrofahrrad: Trotz unterschiedlicher körperlicher Fähigkeiten fahren wir doch alle zusammen im gleichen Tempo und auf der gleichen Strecke.

Unser Begleiter bevorzugt kleine (manchmal versteckte) Wege, Hauptverkehrsstraßen meiden wir.

Wir fahren abwechselnd über Sand, auf Pisten im Schatten von Kiefern oder zwischen Schilf. Wir durchqueren verschiedene Gebiete, dort Gemüsegärten, hier die kleinen Gassen des Dorfes, und erreichen bald das Château de Valmy, den Ausgangspunkt vieler DFCI-Wege (sie spielen eine wichtige Rolle bei der Brandbekämpfung).

Wir entscheiden uns für einen breiten Weg, der hinter dem Schloss hinaufsteigt und sich durch das Albères-Massiv schlängelt.

Schnell befinden wir uns inmitten der Natur. Jérôme erzählt uns von der Landschaft, er beschreibt uns die Felsen, erklärt uns das Schälen der Korkeichen, zeigt uns die Früchte des Erdbeerbaums, aus denen sich gute Marmeladen machen lassen, und die Blätter der Stechwinden (Sarsaparille), deren junge Triebe man essen kann.

Nun erreichen wir den höchsten Punkt unserer Tour. Wir haben nicht unter der Anstrengung gelitten und sind noch frisch, um den herrlichen Blick auf das Blau des Mittelmeers zu genießen.

Nachdem wir ein paar Erinnerungsfotos geschossen haben, machen wir uns wieder auf den Weg, um den Teil in Angriff zu nehmen, auf den wir schon ungeduldig gewartet hatten:
die Abfahrt!
Jérôme zeigt uns die Technik, um mit den Spuren fertigzuwerden, die sich stellenweise in den Fels gegraben haben.
In engen Kurven setzen wir Kopf und Schultern ein, wir probieren verschiedene Linien aus und unsere Maschinen werden spielend mit allen Hindernissen fertig.
Im Nu sind wir unten, und unser Lächeln spricht Bände über das, was wir gerade erlebt haben. Wir werfen uns komplizenhafte Blicke zu, wie Kinder, die sich freuen, gemeinsam mit ihren Freunden und Freundinnen ein schönes Abenteuer bestanden zu haben.

Diese E-Bikes sind schon eine beeindruckende Sache. Sie sind für jeden und jede geeignet, eröffnen neue Horizonte für Entdeckungsfahrten und garantieren maximalen Spaß bei minimalem Aufwand.

Dann los – alle in den Sattel!

Aktivität

angeboten von
Nos suggestions